Menu

Osteologie

Die Osteologie bezeichnet die Lehre vom Aufbau und der Funktionsweise des Knochengewebes und der damit auftretenden Erkrankungen. Die am weitesten verbreitete und bekannteste osteologische Krankheit ist die Osteoporose. Es kommt im Rahmen dieser Erkrankung zunächst symptom-und schmerzlos zu einem Abbau von Knochensubstanz, welcher im Verlauf die mechanische Widerstandsfähigkeit des Knochen mindert.

Typische Folgeerscheinungen sind beispielsweise Brüche an Oberschenkel, Wirbelkörpern und handgelenksnahem Unterarm.

Durch eine frühe Diagnosestellung mit Hilfe der Knochendichtemessung (Osteodensitometrie) bei risikobehafteten Patienten (z.B. Frauen nach den Wechseljahren, bestimmte Stoffwechselerkrankungen, Kalziummangel, Bewegungsarmut, Nikotin, erbliche Belastung) können unter Einsatz der optimalen Therapie die Folgeerscheinungen der Osteoporose vermieden werden.

Anschrift
Orthopädikum Rheine
Osnabrücker Str. 227
48429 Rheine
Telefon
(05971) 800180
Telefax
(05971) 8001830
E-Mail
info@orthopaedikum-rheine.de
Mo - Do
08.30 - 12.00 Uhr

Mo, Di, Do
15.00 - 17.30 Uhr

Fr
08.30 - 13.30 Uhr

Mo - Fr
zusätzlich nach Vereinbarung